Kaffeemaschinen » Kaffeepadmaschinen » WMF 10: Kaffeepadmaschine Testsieger 2011
WMF 10 Kaffeepadmaschine Test/Bericht

WMF 10: Kaffeepadmaschine Testsieger 2011

Sehr einfache Bedienung für vielfältige Kaffeespezialitäten: Die WMF 10 erinnert an einen Espresso-Automaten und konnte im Padmaschinen Test von ETM Testmagazin voll überzeugen. Das Bedienfeld besteht aus 4 Tasten, die auf Knopfdruck jeweils eine Kaffeespezialität zaubern. Schön für echte Cappucino- und Latte-Fans. Außerdem sind Hot Chocolate und Heißwasser für Tee möglich. So kommen Freunde aller möglichen Heißgetränks auf ihre Kosten. Viel Komfort und Ausstattung – das macht sich leider auch im Preis der Kaffeemaschine bemerkbar.

Testergebnis

Die WMF10 konnte den ETM Test 2011 als Sieger abschließen und überzeugte die Prüfer sowohl durch seine große Getränkevielfalt als auch in Sachen Bedienung und Verarbeitung. Damit ließ die Maschine die übrigen 15 getesteten Modelle hinter sich. Außerdem wurde die WMF10 ausgezeichnet mit dem iF Product Design Award 2011

Funktionen

  • 4 verschiedene Kaffeespezialitäten per Knopfdruck
  • Milchschaum für heiße Schokolade, Heißwasser für Tee
  • Patentiertes Crema System
  • Separater Heißwasserauslauf für die Zubereitung von Tee
  • Externer Milchaufschäumer „WMF milk connector“
  • Einfache Reinigung des Milchsystems „WMF easy clean“
  • Individuelle Einstellung der Tassenfüllmenge programmierbar
  • Automatische Vorbrühfunktion soll für besseres Kaffeearoma sorgen
  • Energiesparfunktion »Sleep Modus« oder »Automatische Abschaltung« für weniger Energieverbrauch
  • Abnehmbare Auffangschale um hohe Gläser unterzustellen
  • Doppeltassenfunktion der Padhalter ist variabel einsetzbar für 1 oder 2 Kaffeepads
  • Großer Wassertank 1,6 l einfach herausnehm- und befüllbar
  • Automatisches Entkalkungsprogramm

Technik & Daten

  • Tassenfüllmenge variabel einstellbar
  • Padgröße: Handelsübliche Kaffeepads, ca. ø 70 mm
  • Herausnehmbarer Wassertank 1,6 Liter
  • Abtropfschale ja herausnehmbar für hohe Latte Macchiato Gläser
  • One-Touch-Funktion für alle Getränkespezialitäten
  • Heizsystem Edelstahl Heißwasserboiler
  • Energie sparen Sleep Modus nach 5 Minuten ohne Benutzung, Automatische Abschaltung nach 30 Minuten
  • Schnelle Zubereitungszeit < 1 Minute
  • Nennleistung 1,6 kW
  • Kabellänge ca. 1 m
  • Außenmaße
  • Breite 261 mm
  • Höhe 330 mm
  • Tiefe 336 mm

WMF 10: nur ein einziger Knopfdruck bis zur Kaffeespezialität

Die Padmaschine sieht nicht nur aus wie ein Kaffeevollautomat, sondern kann auch tatsächlich die beliebtesten Spezialitäten eines Vollautomaten auf Kaffeepad-Basis und mit frischer Milch auch einfach per Knopfdruck zubereiten. Das Tolle gegenüber vielen anderen Maschinen, die ebenfalls einen Milchaufschäumer besitzen: Bei der WMF 10 kann man seinen Lieblingskaffee wie z.B. Capuccino, Latte Macchiato oder Café Crème mit einem einzigen Druck auf eine der 4 Programmtasten vorne oben am Gehäuse zubereiten lassen.

Anders als die eine oder andere Padmaschine mit Milchschaumfunktion ist bei der WMF 10 allerdings der Milchaufschäumer nicht ins Gehäuse integriert, sondern man schließt ihn über eine dünne Zuleitung an die Maschine an. Das hat Vor- und Nachteile. Vorteile, weil man die Milch aus dem separaten Gerät leichter entfernen kann und weil man – wenn man mal keinen Aufschäumer nutzt – diesen einfach im Schrank abstellen und auf der Arbeitsfläche Platz sparen kann. Nachteile, weil man eben immer die zusätzlichen Handgriffe benötigt, um den Aufschäumer anzuschließen.

Abgesehen davon funktioniert die WMF 10 ganz einfach und mit handelsüblichen Kaffeepads: 1 oder 2 Pads in die Pad-Schublade einlegen, bei Bedarf Milk Connector anschließen (z.B. für Cappucino). Gewünschte Taste drücken, Espresso, Latte Macchiato etc. Den Rest macht die Maschine. Die symbolische Beschriftung sorgt für eine intuitive Bedienung.

Schnelligkeit

  • Wasseraufheizung knapp 1 Minute
  • Latte Macchiato mit sehr gutem Milchschaum: gut 2 Minuten
  • Cappucino: knapp 1 Minute
  • Espressotasse Kaffee: 15 Sekunden

Ungewohntes Design

Die neue Padmaschine „WMF 10“ erinnert schon ab dem ersten Augenblick an einen Vollautomaten. Was man auf den Bildern nicht so gut sehen kann: die Form ist konisch, d.h. nicht senkrecht gerade, sondern sie geht nach oben/vorne etwas auseinander. Ein bisschen wie man es aus den Fünfziger-Jahren kennt. Diese Form macht die „WMF 10“ in der Küche zu etwas Besonderem. Und auch die Verarbeitung überzeugte im ETM Magazin. Die Farbgebung mischt glänzendes Schwarz mit Weiß und Silber, das wirkt stylish und elegant.

Apropos stylish: Weil bei modernen Haushaltsgeräten anscheinend nichts einfach so heißen darf, wie es jeder nennen würde, hat WMF sich für diese schönen Funktionen noch einen Haufen komplizierter Namen ausgedacht: Der Aufschäumer heißt „Milk Connector“, die Programmtasten „One-Touch-Funktionen“. Das muss man sich zum Glück nicht merken.