Kaffeemaschinen » Espressokocher » Rommelsbacher ElPresso deLuxe EKO 366/E
Rommelsbacher ElPresso deLuxe Test

Rommelsbacher ElPresso deLuxe EKO 366/E

Der Rommelsbacher ElPresso deLuxe ist ein kleiner Espressokocher für Tech-Fans. Warum? Nun, weil er elektrisch mit einem eigenem Heizelement läuft. Also muss man ihn nicht wie die üblichen Modelle auf die Herdplatte stellen. Ich habe ihn mir mal näher angesehen.

 Vorteile

  • Elektrisches Heizelement, kein Herd erforderlich
  • 365 Watt Leistung
  • Edelstahlkonstruktion
  • Wechsel-Filtereinsatz für 3 oder 6 Tassen

 Nachteile

  • Relativ hoher Kaufpreis
  • Ober-/Unterrand der Kanne etwas scharfkantig
  • Unterteil für die Spülmaschine ungeeignet

Form & Design

Schlicht, elegant und ein Hauch von Fifties. Wer auf Design in seine Küchen wert legt, aber keine stylishe Padmaschine (Test) oder Kapselmaschine anschaffen will, dem dürfte der schlanke ElPresso deLuxe gefallen. Mit 14 cm Durchmesser an der breitesten Stelle (ganz unten) und 21 cm Höhe ist der Platzbedarf überschaubar.

Klar, er bietet nicht den Ikonen-Look wie die klassisch eckigen Herd-Espressokocher. Aber dafür ist die kegelförmige Gestalt eigenständig und ein kleiner Hingucker. Dank Edelstahl kann man nicht viel falsch machen: das passt in der Regel zu fast jeder Einrichtung und lässt sich – viel wichtiger – auch ganz hygienisch reinigen.

Bedienung & Funktion

Espressopulver und Wasser rein – das funktioniert wie in jedem normalen Espressokocher. Nur dann eben nicht ab auf die Herdplatte, sondern einfach Stecker in eine haushaltsübliche 220 Volt-Dose und los geht’s. Die Leistung von 365 Watt ist ordentlich. Sie sorgen für ausreichend Hitze und der Espresso ist schön flott zubereitet.

Ein Nachteil, der mir aufgefallen ist: Sowohl der Rand um den Ausguss als auch der Kannenfuß sind relativ scharfkantig. Nicht so, dass man sich in den Finger schneiden würde, aber sehr „spitz“. Da man Ober- und Unterteil durchaus mit ein bisschen Kraft auseinander bzw. zusammendrehen muss, ist das etwas unpraktisch. Die beiden Stellen eignen sich nämlich an sich ideal zum Festhalten während des Drehens. Daher werte ich die Bedienung als gut, aber nicht ganz top. Auf die Funktion hat das natürlich keine Auswirkungen.

Im Kannenfuß befinden sich:

  • der Einsatz für den Filter
  • das verdeckte, elektrische Heizelement
  • die integrierte Kabelaufwicklung

„Darf es auch ein bisschen mehr sein?“ – Beim ElPresso muss man mit dem Espresso jedenfalls nicht geizen. Mitgeliefert werden zwei Filtereinsätze für wahlweise 3 oder 6 Tassen. Von daher ist der Rommelsbacher sowohl für Singles, Pärchen oder kleine Runden in der Büropause gut zu gebrauchen.

Mit Abschaltautomatik

Schön, dass ein paar praktische Überlegungen auch in die Welt der kleinsten Espressomaschinen Einzug gehalten haben. Der Ein/Aus-Schalter ist beleuchtet, was vor dem ersten Kaffee am Morgen so manchem helfen kann 😉

Vor allem aber schaltet sich der ElPresso automatisch ab, wenn er längere Zeit nicht benutzt wird. Ebenfalls verbaut sind ein Sicherheitsventil sowie ein Überhitzungsschutz. Kleiner Nachteil der Elektrik: Das Fußteil ist natürlich nicht für die Spülmaschine geeignet.

Für zu Hause und auf Reisen

Mit 1,1 Kilogramm Eigengewicht ist der ElPresso auch gut für die Reise. So kann man auch unterwegs schnell mal den einen oder anderen frischen Espresso zubereiten. Denn dank Elektrobetrieb reicht hierfür eine passende Steckdose. Espressopulver und Wasser sind ja inzwischen (zumindest in Europa) fast überall sehr leicht erhältlich.

Kundenrezensionen

Die Kundenrezensionen loben den Rommelsbacher ElPresso deLuxe Espressokocher und seine Eigenschaften weitgehend. Vor allem der Vorteile gegenüber den üblichen Espresso- und Mokkakochern, die man auf die Herdplatte stellen muss, wird hervorgehoben und als positiv empfunden. Beanstandet wurde der leicht scharfkantige Kannenrand. Insgesamt erhält das Modell bei Amazon.de gute 3,9 von 5 Punkten bei 27 Wertungen (Stand: 20.04.2015).

Fazit zum Rommelsbacher ElPresso deLuxe

Sicherlich gibt es deutlich preiswertere Methoden, um an seinen Mini-Espressokocher zu kommen. Der Vorteil, das Gerät an jeder Steckdose anschließen zu können, ist allerdings sehr angenehm. Außerdem ist die Edelstahlkonstruktion hygienisch und stabil. Ähnliche Modelle wie die Bialetti Easy Timer gibt es auch für etwas weniger – da muss man die Entscheidung vielleicht auch vom Design-Geschmack abhängig machen.


Anbieter Preis  
eBay 68,84 €