Kaffeemaschinen » Zubehör » Philips Senseo Station: Die kleine Padhalter-Garage im Test
philips-senseo-padhalter-station-test

Philips Senseo Station: Die kleine Padhalter-Garage im Test

Die Philips Senseo Station ist ein Aufbewahrungsort für die Padhalter einer Kaffeepadmaschine. Wenn man seine Senseo für verschiedene Zubereitungen nutzt – Kaffee, Tee, Espresso, einfache oder doppelte Portion – dann braucht man leider für  jede Zubereitungsart einen separaten Padhalter. Leider liegen diese überall herum, wenn sie nicht gebraucht werden. Wen das stört, für den habe ich eine günstige Lösung gefunden.

Nette Idee

Die Philips Senseo Station ist ein cleverer Aufbewahrungsort für die verschiedenen Padhalter der Senseo-Maschine. Legt man sie dort ein (3 Ablagen für je 1 Padhalter, ein vierter passt zusätzlich umgedreht aufs „Dach“ der Station) bleibt die Küche bzw. auch das Büro leicher aufgeräumt.

Das Zubehör zur Kaffeepadmaschine mit dem Pad-Träger ist zugegebenermaßen eine simple Idee, allerdings hat sie sich im Test im Alltag überaus praktisch gezeigt.

Simple „Funktionsweise“

Philips Senseo Station Test Detail
Philips Senseo Station im Detail. Beim Testen im Alltag war sie sehr nützlich, abgeben wollte ich sie anschlließend nicht mehr.

Die Padhalter lassen sich einfach in ein Fach einschieben. Vorne guckt der Griff heraus, der ja je nach Padform farblich unterschieden ist. Dadurch genügt ein Griff, um den passenden Padhalter für Tee, Kaffee oder Espresso hervorzuholen.

So bringt die Senseo Station schnell Ordnung in die Aufbewahrung der Pad-Träger. Wichtig im Test ebenfalls: Die Station ist nicht nur formschön, sondern auch stabil und standfest, was sie alltagstauglich macht. Zudem ist sie leicht zu reinigen.

Meist reicht einfaches Abwischen, sie kann aber auch einfach in die Geschirrspülmaschine. Das Material der Philipps Senseo Station ist Kunststoff.

Ein verbreitetes Alltagsproblem(chen)

Jeder kennt es, der eine Kaffeepadmaschine nutzt: So praktisch sie auch ist, sie hinterlässt durch ihr Zubehör etwas Unordnung in der Küche. Es besteht zwar auch die Möglichkeit, die Pad-Träger wie das andere Zubehör in den Küchenschränken zu verstauen. Doch dann geht vor dem Genuss das Suchen nach dem passenden Träger in der Schublade los, was sich schnell als nervend herausstellt.

Nicht vermeidbar: zu viele Padhalter

Die Anzahl der Pad-Träger erhöht sich in der Regel, je länger die Maschine in Gebrauch. Außerdem liegen der Kaffeepadmaschine bereits beim Kauf zwei verschiedene Pad-Träger bei, die sogleich das Problem ergeben, wo der nicht benutzte Pad-Träger sinnvoll aufbewahrt werden soll. Praktisch ist er nur in der Kaffeepadmaschine und dadurch ist Philips Senseo Station eine einfache Möglichkeit, die überzähligen Pad-Träger immer griffbereit zu halten.

Design

Philips die Station rundlich gestaltet, damit sie auch optisch zum meist geschwungenen Design der Senseo Kaffeepadmaschinen passt und nicht „nur“ ein nützliches Zubehör ist. Es gibt derzeit wohl nur in einer Farbe, mattschwarz, was wohl beinahe zu jeder Kücheneinrichtung passt. Rein optisch spricht also nichts dagegen, mit ihr die Halter ordentlich gleich neben der Kaffeepadmaschine aufzubewahren um sie bei Bedarf ohne lästiges Suchen hervorzuholen.

Übrigens: Da die Philips Station genau für die Pad-Träger entwickelt wurde, ist sie auch für alle Senseo-Modelle geeignet.

Fazit meines kurzen Tests

Vorteile

  • Für alle Senseo-Padhalter geeignet
  • 3 Einschübe + 1 Ablage auf der Oberseite
  • Spülmaschinenfest
  • Schwarzer Kunststoff

Nachteile

  • Keine

Die Philips Senseo Station ist ein nützliches Utensil für alle Kaffeeliebhaber mit einer Kaffeepadmaschine, die nicht dauernd nach dem passenden Padhalter für ihren Kaffee, Espresso oder Tee suchen wollen.

Zudem erweist sich die Philips Senseo Station durch ihr den geringen Preis als kleines Highlight oder vielleicht auch als Geschenktipp (für besonders unordentlich Freunde 😉 Auf jeden Fall eine witzige Idee, die ein kleines Alltagsproblem löst.