Kaffeemaschinen » illy iperespresso » illy iperespresso Y1.1 by FrancisFrancis
illy iperespresso Y1.1 Test

illy iperespresso Y1.1 by FrancisFrancis

Im illy iperespresso Y1.1 Test sind Tassenwärmer, Touch-Sensoren und die hochwertige Alu-/Glas-Oberfläche die wichtigsten Pluspunkte. Allerdings fehlt ein Milchaufschäumer für Cappucino und Ähnliches. Die Brühtechnik und sehr gute Caffé Qualität sind dieselben wie bei den übrigen Kapselmaschinen aus dem illy iperespresso Test. Die Y1.1 wird, wie alle iperespresso Modelle, von FrancidFrancis hergestellt. Sie funktioniert ausschließlich mit den speziellen iperespresso Kapseln.

 Vorteile

  • Stellfläche mit Tassenwärmer
  • Oberflächen aus Aluminium und Hartglas
  • Touch-Sensoren zur Steuerung
  • 2 Tassengrößen programmierbar

 Nachteile

  • Nicht mehr im aktuellen Sortiment des Herstellers
  • Kein Milchaufschäumer

Ausstattung: illy iperespresso Y1.1

Die Temperatur der Tasse, in die frischer Espresso einläuft, macht einen großeren Unterschied im Aroma. Natürlich kann man die „Tazza“ auch im Backofen oder mit etwas heißem Wasser vorwärmen. Am bequemsten ist aber ein Tassenwärmer, der direkt in die Kaffeemaschine integriert ist. Genau deswegen besitzt die illy iperespresso Y1.1 von FrancisFrancis eine große, mit Glas bedeckte Stellfläche. Auf ihr lassen sich kleine und große Tassen für Espresso, Ristretto oder Lungo passend temperieren. Dieser Komfort fehlt bei den meisten anderen iperespresso Maschinen. Wer darauf Wert legt, sollte daher die Y1.1 ins Auge fassen.

Die Steuerung zum Bezug eines Espresso ist bei der Y1.1 relativ futuristisch. Mit Sensortasten lässt sich der Brühvorgang starten bzw. stoppen. Das passt zum rechtwinklig-puristischen Design und bietet einen starken Kontrast zur 50er-Jahre Retro-Maschine iperespresso X7.1 (Test). Auch die gesamte Außenhaut ist auf Hightech ausgerichtet. Aluminium und Glas stechen im Y1.1 Vergleich deutlich aus dem Plastiklook diverser anderer Kapselautomaten hervor. Zurück zu den Bedientasten: Es lassen sich zwei verschiedene Füllmengen speichern, z.B. eine für normalen Espresso und eine für den größeren Lungo.

illy iperespresso Y1.1 Test FrancisFrancis
Direkt bei illy in Italien konnten wir mehrere Maschinen testen. Die iperespresso Y1.1 überzeugte durch ihre Ausstattung. Geschmacklich besteht kein Unterschied zu den anderen iperespresso Modellen.

Geschmackliche Qualität

Nuancen sind sujektiv, aber Geschmack und Brühtechnik von iperespresso überzeugen uns insgesamt durch die Bank. Und das inzwischen seit drei Jahren, in denen wir immer wieder iperespresso Maschinen wie die FrancisFrancis Y1.1 testen. Die passenden Kapseln sind zwar im Vergleich zum Beispiel gegenüber Nespresso Maschinen etwas teuer. Außerdem lassen sie sich speziell in Deutschland fast nur online kaufen. Aber die Sämigkeit des Caffé, die dichte und stabile Crema sowie die große Sortenauswahl an reinen Espresso-Varianten sind für echte Fans des italienischen Kaffees einfach top.

iperespresso Y1.1 „Touch“

Die Y1.1 trägt auch den Beinamen „Touch“. Hintergrund: Es gab zuvor das weitgehend baugleiche Modell Y1, das noch mit einer echten Taste funktionierte. Die musste man drücken, um den Caffé zuzubereiten. In der Version 1.1 gibt es stattdessen zwei Touch-Felder ersetzt – jeweils mit programmierbarer Durchflussmenge. So erhält man mit nur einer Sensortouch-Berührung wahlweise einen kurzen oder langen Kaffee.

Nespresso-KapselmaschineFrancisFrancis
Y1.1
Besonderheit
Funktion
Geschmack++
Crema++
SortenEspresso, Ristretto, Lungo
Energie
Leistung1250 Watt
Druck19 bar
Abschaltautomatik
Bedienung
SteuerungSensor-Tasten
Komfort2 speicherbare Füllmengen, höhenverstellbares Tassenpodest, Entkalkungsalarm
Volumen Wassertank0.7 l
Auffangbehälter7 Kapseln
Betriebsbereit sec.
Maße
Abmessungen cm
Artikelgewicht3 kg