Kaffeemaschinen » Siebträger » BEEM Germany i-Joy Café
Beem Germany i-Joy Cafe Test

BEEM Germany i-Joy Café

Die BEEM Germany i-Joy Café ist eine Kombination aus Siebträgermaschine und Kaffeepadmaschine. Außerdem bietet sie eine halbautomatische Zubereitung von Kaffee-Mix-Varianten wie Latte Macchiato. Durch ihre kompakte Größe findet sie auch in kleineren Küchen ihren Platz. Das Design ist allerdings weder authentisch für eine Espressobar noch besonders edel ausgeführt. Lohnt sich der Kauf trotzdem? Wir haben uns die i-Joy Café einmal genau angesehen.

 Vorteile

  • Cappuccino und Latte Macchiato per Knopfdruck
  • Kompakte Bauweise

 Nachteile

  • Viel Kunststoff
  • Deckel des Wassertanks lässt sich nicht abnehmen

Zubereitung mit Kaffeepulver oder Pads

Eine Eigenschaft, die die BEEM Germany i-Joy Café von vielen anderen Siebträgermaschinen unterscheidet: Sie ermöglicht sowohl die Verwendung von Espresso und Kaffeepulver als auch von klassischen Pads. Pulver oder Pads werden dazu einfach in den Siebträger gefüllt. Dabei hat man die Wahl, ob man eine oder gleichzeitig zwei Tassen Espresso, Kaffee bzw. Cappuccino zubereiten möchten.

Übrigens: Wer eine hohe Tasse oder ein Latte-Macchiato-Glas unter den Kaffeeauslauf stellen will, muss es nicht schief halten, sondern braucht einfach nur die Abstellflächen für Tassen herauszunehmen. Bei Kapselmaschinen eine Selbstverständlichkeit, bei Siebträgermodellen dagegen kein Standard.

Schnelle Einsatzbereitschaft

Damit die Espressomaschine besonders schnell einsatzbereit ist, hat BEEM einen Thermoblock mit Heiz- und Pumpensystem verbaut. Die Aufheizphase ist nur ca. 20 Sekunden lang, die Füllzeit liegt bei ca. 5 Sekunden. In unserem Vergleich ist die i-Joy somit eine der schnellsten.
Die halbautomatische Zubereitung des Espressos oder des Kaffees erfolgt mit ca. 15 bar Druck, der durch eine italienische Pumpe erzeugt wird. Das ist genug Power für eine ausgezeichnete Crema und Konsistenz. Diesen Druck erzeugen auch die meisten anderen guten Modelle im Test.

Voreingestellte Milch- und Schaumzugabe

Statt Handarbeit setzt die i-Joy Café auf voreingestellte Milchzugabe. Für den ambitionierten Hobby-Barista ist das vielleicht eine Enttäuschung – wer aber nicht selber die Milch erhitzen oder zum schäumen bringen will, hat es entsprechend bequem.

Die Handhabung ist jedenfalls im Test sehr einfach. Über dem Milchbehälter ist ein Drehregler positioniert. Damit justiert man die Festigkeit des Milchschaums, der dann automatisch zugeführt wird. Die i-Joy Café verzichtet durch diese Ausrichtung aber leider auch auf eine Extra-Milchschaumdüse, wie sie Beispiel die Krups XP3440 Calvi besitzt.

Design

Das Design der BEEM Germany i-Joy Café hat auf uns einen geteilten Eindruck gemacht. Einerseits ist sie relativ kompakt gebaut – wenn man bedenkt, dass sie neben der Siebträgermechanik auch noch Ein-Knopf-Programme ähnlich einem Kaffeevollautomaten (Test) bietet. 21 cm breit, 34 cm tief und 30 cm hoch, das sollte auch in kleineren Küchen passen.
Nicht so angetan waren wir von den Materialien. Das auf dem Foto elegante silber-schwarze Design besteht im Wesentlichen aus Kunststoff. Für die klassische Optik einer Caffé-Bar, die man mit einem Siebträger vermutlich gerne erreichen möchte, ein Minuspunkt. Allerdings sind auch die Tasten für die Programmwahl ein Stilbruch – es ist letztlich eine Geschmacksfrage.

Technische Details

Das abnehmbare Wassertank hat ein Fassungsvermögen von 1,7 Litern. Wer viel Kaffee oder Espresso trinkt, würde sich manchmal einen größeren Wasserbehälter wünschen. Die Leistung der Siebträgermaschine liegt bei 1.250 Watt. Die recht gut vergleichbare Clatronic ES 3584 hat nur eine Leistung von 1050 Watt.

Durch das elektronische Temperaturregelsystem ist immer für eine optimale Kaffeetemperatur gesorgt. Oben auf der Maschine ist Platz für zwei bis drei Espressotassen. Falls die Maschine länger nicht benutzt wird, hilft eine Abschaltautomatik beim Energiesparen.

Reinigung

Um die Edelstahlauflage in der Tropfschale zu reinigen, braucht man sie einfach nur herauszunehmen. Das geht per Hand oder auch in der Spülmaschine. Auch der Milchbehälter lässt sich leicht entnehmen und reinigen.

Zubehör

Mit der BEEM Germany i-Joy Café erhält man außergwöhnlich viel Zubehör. Im Paket enthalten sind ein Dosier-/Tamper-Kombilöffel, ein Siebträger und zwei Edelstahlsiebe für 1 bzw. 2 Tassen ausgeliefert. Der Siebträger besteht aus massivem Aluminumguss.

Unser Fazit

Die BEEM Germany i-Joy Café ist eine vielseitige und leicht bedienbare Siebträgermaschine für einen schnell zubereiteten Espresso, aber auch für Kaffeespezialitäten und Pads. Sehr komfortabel ist die Zubereitung des richtigen Milchschaums. Optisch ist sie ebenfalls eine Mischung aus verschiedenen Arten von Kaffeemaschine.

Die i.Joy richtet sich eher an diejenigen, die einfach unterschiedliche Kaffeesorten trinken möchten – und auf ein klassisches Aussehen oder hochwertige Materialien auf der Außenseite verzichten können. Durch die kompakten Baumaße der Espressomaschine eignet sie sich auch dafür, in kleineren Küchen aufgestellt zu werden.

SiebträgermaschineBeem Germany i-Joy Café
BesonderheitAuch für Pads geeignet
Funktion
Befüllbar mitEspressopulver. Pads
Tassen gleichzeitig
Energie
Leistung1240 Watt
Druck15 bar
AbschaltautomatikJa
Bedienung
Steuerung8 Tasten für Kaffeevarianten, 1 Drehregler für Milchschaum
KomfortMilchschaum-Automatik, Selbstreinigungsfunktion, variable Abstellfläche
Volumen Wassertank1.7 l
Betriebsbereit 23 sec.
Maße
Abmessungen23 x 34,5 x 32 cm
Artikelgewicht4.9 kg